Filmmusik - Scores

Pöser Purche

Jeder nur EIN Kreuz!
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
3.309
Michael J. Lewis isn Guter. Mag seinen „Sprengkommando Atlantik“ (toller Folm auch) und „Die Schrecken der Medusa“ (toller Folm auch!) seeehr.
Caesar und Cleoptra“ ebenfalls.
 

TheRealNeo

Hauptdarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
1.873
BAD BOYS (1995) - Mark Mancina

2007 erschien bei LaLaLandRecords der komplette Score auf einer CD mit einer Läuflänge von knapp 70 Minuten (inkl. einem dreiminütigem Bonustrack). Ich glaube die auf 3000 Exemplare limitierte Veröffentlichung hielt sich dann aber relativ lange, auch wenn es bestimmt einige gab, die sich darüber gefreut haben, dass auch ein 90er-Actionscore neben beispielsweise den DIE HARD-Filmen 2&3 eine solche Luxusbehandlung erhielt. SPEED und TWISTER sollten ja erst noch folgen. Zumindest zweiterer ist später erst erschienen.

Mit seinen 27 Tracks hat das Album durchaus auch ein paar Schnipsel-Tracks von 40-50 Sekunden Lauflänge, doch stören die nur manchmal den Hörfluss. Neben den Actionmomenten kann Mark Mancina dabei auch durchaus thematisches Material etablieren und variieren und gibt dem ganzen neben den wuchtigen und mitreissenden Actionmomenten auch immer wieder zum Luft zum Atmen.

Kann man bedingungslos weiterempfehlen.

 

TheRealNeo

Hauptdarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
1.873
3895.jpg

MONEY TRAIN (1995) - Mark Mancina

Noch so ein Score von Mark Mancina aus demselben Jahr wie BAD BOYS. In manchen Momenten hört man diese Verwandschaft auch selbsterklärend heraus, aber ansonsten ist der Film auch, musikalisch, stellenweise mehr an der Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren interessiert und gibt ihnen dann auch ein eigenes zartes Gitarrenmotiv. Mit knapp 40 Minuen ist das ebenfalls bei LaLaLandRecords erschienene Album auch nicht gar so lange, hatte aber eben ein paar längeren Tracks, auch wieder ein paar sehr kurze dabei, die aber wenig negativ auffallen. Ganz im Gegenteil.

Und hört hier noch jemand an zwei Stellen Ansätze eines Themas aus Howard Shores THE HOBBIT?
:D


Hier bei 01:20 und gegen Ende des Tracks nochmal:



Und hier das Theme bei Shore bei etwa 01:05

 

TheRealNeo

Hauptdarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
1.873
SPEED 2: CRUISE CONTROL (1997) - Mark Mancina

Weiter geht es und hui der ist stark. Aus dem Booklett weiß ich, dass er sein Thema aus Teil unter anderem wieder verwendet, hab aber den ersten Film nicht ganz so präsent und besitze das Album auch (noch) nicht. Aber auf jedenfall ein starker, orchestraler, packender Actionscore. Die Eindeinarbeitung der Drums verleihen der Musik nochmals eine ganz andere Würze. Auch mit einem tollen, mysteriösen Thema für den Bösewicht. Ist mit seinen 70 Minuten auch keineswegs zu lang.

Der Film dazu soll ja nicht so gelungen sein...
 

Tiggs

Superstar
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
5.190
Gestern endlich mal The Commuter nachgeholt.

Was war ich positiv überrascht vom Score von Roque Banos! Beim Hauptthema dachte ich, die hätten was von Ludovico Einaudi genommen. Echt schickes Ding.


Den Score habe ich gleich mal nachgeordert.
 

Tiggs

Superstar
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
5.190
Das Ding hier war seinerzeit eine ziemliche Überraschung. Natürlich hört man, dass El Jablo am Werk war. Aber rein nach Transformers klingt das auch nicht. Insgesamt schön düster gehalten. Passt perfekt zum Film.


Ursprünglich sollte ja James Horner die Musik machen. Wäre gespannt, was der daraus gemacht hätte. Aber Jablonskys Musik trägt wirklich gut zur Handlung und zur Atmo bei...
 

schizzzo

Ewiger Statist
Mitglied seit
01.10.2018
Beiträge
106
Eine Frage an die Soundtrack-Spezialisten hier: Was würdet ihr als Einstieg in das Werk von Jóhann Jóhannsson empfehlen? Die Filme, die er musikalisch unterlegt hat interessieren mich jetzt nicht so, aber was ich über seine Musik lese klingt schon sehr spannend.
Wie hier...


...geschrieben: Theory of Everything als Score und Orphée als Solowerk. Damit hat man schon mal zwei "Pole" seines Werks.

Wenn es nur um Solowerke geht: Orphée, IBM1401, Englabörn und Fordlandia (in der Reihenfolge).
Leider erst jetzt dazu gekommen, Orphée zu hören. Ein wirklich sehr schönes Werk! Leider schafft es DGG nur noch selten, anständige Pressungen hinzubekommen. Werde mich demnächst dann mal mit dem anderen Pol beschäftigen.
 

Tiggs

Superstar
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
5.190
Ui, ist der aber großartig...


Ganz, ganz toll gelungen. Spitzenscore. 1 A.

Ach, übrigens: Ich habe den doppelt, falls jemand gegen einen kleinen Obolus interessiert sein sollte, einfach PN... :wink: :05:
 

Lauter Heinerbach

Reisender in Blei
Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
1.889
Ui, ist der aber großartig...


Ganz, ganz toll gelungen. Spitzenscore. 1 A.

Ach, übrigens: Ich habe den doppelt, falls jemand gegen einen kleinen Obolus interessiert sein sollte, einfach PN... :wink: :05:
Ich glaube, der Bear kann gar nicht schlecht. Schade, daß es mit dem richtigen Durchbruch noch nicht so ganz geklappt hat. Seine TV-Arbeit zu "Battlestar Galactica" ist allererste Sahne.
 
Oben Unten