News Gerücht: Star Wars 1-6 2020 in 4K

HalexD

Runter von meinem Rasen!
Mitglied seit
18.06.2018
Beiträge
1.028
Die Special Editions sind 2k und Episode 6 sogar zum Teil ein mieser „SD“-Upscale (Endor-Landung).
Wenn die da irgendwie die SEs upscalen oder nachbauen sollten (falsche Farben, black Crush, gefiltert und nachgeschärfte Umrisse, miese Cgi-Effekte,...) wäre das eine Riesenenttäuschung.
Entweder die Kinofassung mit „Krieg der Sterne“-Intro und Darth Vader endlich wieder mit seinem roten Lichtschwert in „Imperium“ oder gar nicht.
 

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.178
Standort
Nähe Köln
Klar freue ich mich auf alles, wo STAR WARS und 4K draufsteht, das wird früher oder später ohnehin kommen.
Aber die einzig wirklich wichtige Information, ob die Original-Trilogie in ihren Ursprungsfassungen (egal ob in 4K, 2K oder 8K) kommt, lese ich da noch nicht....
Come again ? Was, bitte, soll 8K - egal auf welcher Ebene - bei STAR WARS EP 4, 5 oder 6 bringen ? Ich bin jetzt genuinly verwirrt ...
Das sollte nur heißen, von mir aus können sie die Filme in 32K, 4D, 24bit Farben, Spitzenhelligkeiten von 10000 Nits als Direktimplantat in mein Gehirn anbieten - ich möchte eigentlich nur die Originaltrilogie 1:1 in ihren Ursprungsversionen.
 

BFC

Laiendarsteller
Mitglied seit
04.05.2018
Beiträge
301
Egal wieviel Aufwand die auch reinstecken mögen - solange nicht endlich die Urfassung kommt, ist das für mich nahezu wertlos. Also erstmal ganz ruhig abwarten. Ich denke ja immer noch, dass es irgendwann passieren wird. Nur möchte ich es doch selbst gerne noch erleben. Jetzt mal ehrlich: Wollen die das Ding ernsthaft für immer unter Verschluss halten? Wäre jetzt mal ein richtig guter Zeitpunkt, wo rechtlich viele Steine aus dem Wege geräumt sein dürften, die sonst immer als Gegenargument aufgeführt wurden. Und man soll mir bloß nicht mit Käse wie Materiallage, Aufwand oder Kosten kommen.
 

The Rider

Nebendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
822
Na wenn, wird das eine Baustelle.
Episode 2 und 2 nur als 2K Material verfügbar.
Die Originaltrilogie hat die SE Effekte doch sicher nur in 2K inne?
Kommen die Originalfassungen (endlich)?
Dann fehlen aber noch Episode 7-8. Warum?
Teilweise dürften die SE Effekte nichtmals in 2K vorliegen. Frage mich in welcher Auflösung die 1997 erstellt wurden, 2004 bestimmt höchstens Full HD.
Daher müsste disney ALLE SE Änderungen nochmals erneut nachbauen. Ob man soviel Zeit, Geld und Arbeit da hineinsteckt bezweifle ich. Am besten wäre eine Blu-ray und UHD mit den Kinofassungen sowie einem Disney Final Cut (Kombination aus Kinofassung und 1997er SE).

Episode 7 und 8 sollten als 4K DIs vorliegen, da wird Disney auf UHD das pressen was es schon auf Blu-ray gab.
 

Tiggs

Hauptdarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
3.888
Ich hoffe, wir kriegen dann auch die PT in der Originalfassung. Also endlich wieder mit Gummi-Yoda und Plain Jabba in Episode I. So oder gar nicht, das wäre ein Traum. :05:
 

Peter.Pim

Laiendarsteller
Mitglied seit
09.05.2018
Beiträge
149
Klar freue ich mich auf alles, wo STAR WARS und 4K draufsteht, das wird früher oder später ohnehin kommen.
Aber die einzig wirklich wichtige Information, ob die Original-Trilogie in ihren Ursprungsfassungen (egal ob in 4K, 2K oder 8K) kommt, lese ich da noch nicht....
Come again ? Was, bitte, soll 8K - egal auf welcher Ebene - bei STAR WARS EP 4, 5 oder 6 bringen ? Ich bin jetzt genuinly verwirrt ...
Was zum Teufel soll ich in meiner Wohnung überhaubt mit 8K anfangen ???
Schwachsinn hoch 3 bsw 8 :25::kopfschuettel::motz33srn:
 

Waffler

Schadbär
Teammitglied
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
4.571
Standort
Mainz
Ich hoffe, wir kriegen dann auch die PT in der Originalfassung. Also endlich wieder mit Gummi-Yoda und Plain Jabba in Episode I. So oder gar nicht, das wäre ein Traum. :05:
Jabba wurde doch in Episode I gar nicht zusätzlich aufgehübscht.:67:
 

FreaQ

Kein richtiger Mod!
Teammitglied
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
12.771
Standort
Im Herzen von Europa
Teilweise dürften die SE Effekte nichtmals in 2K vorliegen. Frage mich in welcher Auflösung die 1997 erstellt wurden,
2K, standard Cineon files, as rendered by ILM's custom scanner and film recorder. This was essentially the same equipment they had used since Jurassic Park (1993), only with faster computers. Same movement, same mechanisms, same optics.
The 2003-2004 versions were scanned at 2K resolution (2048x1556) and finished in 2K, then output in HD 1080 on HDCam-SR digital videotape.
Star Wars 1997 Special Editions:new FX (1997) resolution
 

Tiggs

Hauptdarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
3.888
@ Waffler: Oh, streiche Jabba, setze ein Nute Gunray. Der war ja in einer Szene rausgeflogen.
 

The Rider

Nebendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
822
In
Teilweise dürften die SE Effekte nichtmals in 2K vorliegen. Frage mich in welcher Auflösung die 1997 erstellt wurden,
2K, standard Cineon files, as rendered by ILM's custom scanner and film recorder. This was essentially the same equipment they had used since Jurassic Park (1993), only with faster computers. Same movement, same mechanisms, same optics.
The 2003-2004 versions were scanned at 2K resolution (2048x1556) and finished in 2K, then output in HD 1080 on HDCam-SR digital videotape.
Star Wars 1997 Special Editions:new FX (1997) resolution
Interessant, wusste das noch gar nicht, gerade im Hinblick auf die Scanner.

Worüber ich gerade nachdenken musste, das John Knoll, der Produzent von Rogue One, zur Einstimmung Gareth Edwards ein neues 4K Master zeigte, das gerade fertig wurde.

Das wirft einige Fragen auf, was John Knoll damit zu tun hatte (neue, überarbeitete Effekte? ) und wie dies mit den 4K Mastern von Reliance Mediaworks zusammenpasst.


 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
56
In
Teilweise dürften die SE Effekte nichtmals in 2K vorliegen. Frage mich in welcher Auflösung die 1997 erstellt wurden,
2K, standard Cineon files, as rendered by ILM's custom scanner and film recorder. This was essentially the same equipment they had used since Jurassic Park (1993), only with faster computers. Same movement, same mechanisms, same optics.
The 2003-2004 versions were scanned at 2K resolution (2048x1556) and finished in 2K, then output in HD 1080 on HDCam-SR digital videotape.
Star Wars 1997 Special Editions:new FX (1997) resolution
Interessant, wusste das noch gar nicht, gerade im Hinblick auf die Scanner.

Worüber ich gerade nachdenken musste, das John Knoll, der Produzent von Rogue One, zur Einstimmung Gareth Edwards ein neues 4K Master zeigte, das gerade fertig wurde.

Das wirft einige Fragen auf, was John Knoll damit zu tun hatte (neue, überarbeitete Effekte? ) und wie dies mit den 4K Mastern von Reliance Mediaworks zusammenpasst.


Habe gerade die Kommentare im original gelesen - das gelesene "Wissen" kann man bzw. sollte man gleich wieder vergessen. Leider werden solche "Expertenkommentare" von den an wirklichen Informationen Interessierten aufgrund mangelhafter Verifikationsmögliochkeiten immer wieder für bare Münze genommen und die "Informationen" bleiben als "Fakten" dann hängen. Fakt ist, dass diese Aussagen bzgl. Scanning und Scanner Unsinn sind.
 

Assassin

iddqd
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.497
Alter
34
Standort
Nürnberg
Interessiert mich irgendwie überhaupt nicht und denke auch nicht, dass sich da viel tut. Nochmal hole ich mir die Dinger auf jeden Fall nicht, die Saga-Box von 2011, die ich 1x eingelegt habe genügt mir. Project 4K77 (sowie 4K80, 4K83) und die Despecialized Versionen sind für mich interessanter, hoffe eher hier auf weitere Updates.
 

Zeddicus

Statist
Mitglied seit
28.09.2018
Beiträge
7
Ich kenne auch das Projekt 4K77 und 4K83 sowie die Despecialized Editions. Ich bevorzuge hier eindeutig die Desp.Editions. Wenn ich mir die seltsame Farbgebung bei den von Fans selbst erstellten 4K Version anschaue, dann reichten wohl nicht die technischen Mittel für eine ordentliche Nachbearbeitung aus. Besonders die 4K77 hat in so mancher Szene einen erheblichen Grünstich. Dennoch finde ich es toll, was Fans so alles auf die Beine stellen können:)
 
Zuletzt bearbeitet:

The Rider

Nebendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
822
In
Teilweise dürften die SE Effekte nichtmals in 2K vorliegen. Frage mich in welcher Auflösung die 1997 erstellt wurden,
2K, standard Cineon files, as rendered by ILM's custom scanner and film recorder. This was essentially the same equipment they had used since Jurassic Park (1993), only with faster computers. Same movement, same mechanisms, same optics.
The 2003-2004 versions were scanned at 2K resolution (2048x1556) and finished in 2K, then output in HD 1080 on HDCam-SR digital videotape.
Star Wars 1997 Special Editions:new FX (1997) resolution
Interessant, wusste das noch gar nicht, gerade im Hinblick auf die Scanner.

Worüber ich gerade nachdenken musste, das John Knoll, der Produzent von Rogue One, zur Einstimmung Gareth Edwards ein neues 4K Master zeigte, das gerade fertig wurde.

Das wirft einige Fragen auf, was John Knoll damit zu tun hatte (neue, überarbeitete Effekte? ) und wie dies mit den 4K Mastern von Reliance Mediaworks zusammenpasst.


Habe gerade die Kommentare im original gelesen - das gelesene "Wissen" kann man bzw. sollte man gleich wieder vergessen. Leider werden solche "Expertenkommentare" von den an wirklichen Informationen Interessierten aufgrund mangelhafter Verifikationsmögliochkeiten immer wieder für bare Münze genommen und die "Informationen" bleiben als "Fakten" dann hängen. Fakt ist, dass diese Aussagen bzgl. Scanning und Scanner Unsinn sind.
Ah verstehe, kannst du etwas zu den Scannern sagen die für die 2004er Master genutzt wurden sowie die Erstellung der neuen Effekte 1997/2004/2011?

Und gaaanz wichtig, wie sieht die OT denn vom Color Grading in Wirklichkeit aus? Die DVDs und Blurays basieren ja auf den selben Mastern und George Lucas hat das mehr interpretiert als versucht den originalen Filmelementen nahe zu kommen.
 

Assassin

iddqd
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.497
Alter
34
Standort
Nürnberg
Ich kenne auch das Projekt 4K77 und 4K83 sowie die Despecialized Editions. Ich bevorzuge hier eindeutig die Desp.Editions. Wenn ich mir die seltsame Farbgebung bei den von Fans selbst erstellten 4K Version anschaue, dann reichten wohl nicht die technischen Mittel für eine ordentliche Nachbearbeitung aus. Besonders die 4K77 hat in so mancher Szene einen erheblichen Grünstich. Dennoch finde ich es toll, was Fans so alles auf die Beine stellen können:)
Hm, das wundert mich aber, denn:

97% of project 4K77 is from a single, original 1977 35mm Technicolor release print, scanned at full 4K, cleaned at 4K, and rendered at 4K. [...] I wanted to show the film to my kids, and I wanted them to see the original version that I enjoyed at their age - not the one with the already dated looking CGI, over saturated colors and a strong magenta tint.
 
Oben Unten